„Es gibt nichts Wunderbareres und Unbegreiflicheres und nichts, was uns fremder wird und gründlicher verloren geht, als die Seele des spielenden Kindes.“
(Hermann Hesse)

Gestalttherapie

Trennungs- und Scheidungsgruppe (§§27/29 SGB VIII):

Zur Aufarbeitung von Trennungs- und Scheidungsthematiken bieten wir eine therapeutische Gruppenarbeit an. Die Gruppen werden dabei aus Kindern gebildet, deren Eltern sich in einem ähnlichen Zeitraum getrennt haben, sodass die Auseinandersetzung mit der Thematik von ähnlichen Ausgangssituationen hinsichtlich des Bewältigungsprozesses und der Erfahrungswelten stattfinden kann. Die Gruppengröße ist dabei auf maximal 4 Kinder beschränkt. 
In der Gruppe werden gemeinsam die Erlebnisse des Trennungs- und Scheidungsprozesses auf- und verarbeitet. Die Gruppentherapie ist über einen Zeitraum von 12 Wochen angelegt, wobei jede Woche eine Einheit gestaltet wird. Jede Sitzung befasst sich mit einem weiteren thematischen Baustein und baut auf die vorangegangenen auf. Die Bausteine der Arbeit sind neben der Kennlern- und Abschiedsphase eine

1.    sachlich-informative Annährung an das Thema
2.    Auseinandersetzung mit den Gefühlen, die ein Trennungsprozess auslöst und Umgang mit diesen
3.    Konfliktmanagement
4.    Auseinandersetzung mit Wünschen, sowie der Umgang mit unerfüllbaren Wünschen
5.    Selbstwertgefühl 
6.    Reflexion des Gelernten

Einige dieser Themen werden über mehrere Einheiten behandelt, da sie für eine einzelne zu komplex sind. Wir arbeiten dabei nach dem Ansatz der TZI (themenzentrierte Interaktion) und dem Gruppenprogramm/Manual von Chow, Gemar, Köster-Goorkotte, Kohlmann, Lehmann, Mayer-Gaub.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: 0 45 54 – 602 99 87